FAQ

 

Warum schadet eine Verkalkung der Kaffeemaschine?
Je nach lokaler Wasserhärte kann Ihre Kaffeemaschine mit der Zeit zunehmend verkalken. Die Kalkschicht auf dem Heizelement verhindert eine optimale Wärmeübertragung auf das Wasser wodurch sich die Brühzeit verlängert.
Wenn sich schon größere Kalkablagerungen gebildet haben, kann der Kalk zwar mit einem geeigneten Entkalkungsmittel gelöst werden, aber häufig verstopfen Rückstände das Durchlaufsystem der Kaffeemaschine und verursachen einen Schaden.

Deshalb empfiehlt Melitta® Ihnen, Ihre Kaffeemaschine regelmäßig zu entkalken. Bitte beachten Sie, dass die Reparatur von Verkalkungsschäden nicht von der Garantie abgedeckt sind.
mehr
weniger

Woran erkenne ich, dass meine Filterkaffeemaschine verkalkt ist?
- Verlängerte Durchlaufzeit
- Vermehrte Dampfentwicklung und Geräuschbildung während des Brühvorganges
- Veränderter Geschmack

Wenn eines dieser Symptome bei Ihrer Kaffeemaschine auftreten sollte, empfehlen wir Ihnen die Maschine umgehend zu entkalken. Andernfalls kann es passieren, dass Ihre Maschine durch Kalkablagerungen blockiert wird und ausfällt. Bei sehr starken Ablagerungen kann es dazu kommen, dass die oben genannten Symptome nach einem ersten Entkalkungsdurchgang weiterhin bestehen. Dann empfiehlt sich ein weiterer Durchgang mit einem geeigneten Entkalker.

Zum Entkalken von Kaffeemaschinen sollte grundsätzlich kein Haushaltsessig verwendet werden, da häufig Kalk- und Fettablagerungen nicht ausreichend entfernt werden. Zusätzlich entsteht beim Entkalken ein starker und unangenehmer Essiggeruch, der sich manchmal auch auf den anschließend zubereiteten Kaffee überträgt und diesen ungenießbar macht. Bei mehrfacher Anwendung von essighaltigen Produkten zur Entkalkung von Kaffeemaschinen können sogar Dichtungen angegriffen werden und verspröden. Entkalkungsmittel auf Mineralsäurebasis können die Rohre und Schläuche Ihrer Maschine beschädigen und eignen sich daher ebenfalls nicht.

Für eine schonende und gründliche Reinigung empfehlen sich Entkalker auf Milch- oder Zitronensäure Basis. Zudem verlängert regelmäßiges Entkalken die Nutzungsdauer Ihrer Kaffeemaschine. Einige unserer Modelle verfügen über einen 3-in-1 Kalkschutz mit programmierbarer Wasserhärte, Anzeige der Verkalkung und praktischem Entkalkungsprogramm. Hierdurch werden Sie nicht nur an die Entkalkung Ihrer Filterkaffeemaschine erinnert, sondern zugleich auch optimal beim Vorgang unterstützt. So kann die einwandfreie Funktion Ihrer Filterkaffeemaschine sichergestellt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Reparatur eines Verkalkungsschadens nicht von der Garantie abgedeckt ist.
mehr
weniger

Wie kann ich meine Filterkaffeemaschine entkalken?
Bereiten Sie die Entkalkerflüssigkeit nach Herstellerangaben vor und füllen Sie diese in den Wassertank. Wir empfehlen die Verwendung von Melitta®  Anti Calc Filter Café Machines. Schalten Sie das Gerät ein und verfahren Sie gemäß den Anwenderhinweisen des Entkalkerherstellers. Benutzen Sie ein Gerät ohne Entkalkungsprogramm, schalten Sie das Gerät ab, wenn die Entkalkerflüssigkeit komplett durch das Gerät gelaufen ist.

Nach der Entkalkung muss das Gerät zweimal mit frischem Wasser gespült werden. Dazu füllen sie nach kurzer Abkühlzeit (ca. zwei Minuten) das Gerät mit der maximalen Wassermenge. Schalten Sie das Gerät ein und lassen sie das Wasser komplett durchlaufen. Danach schalten Sie das Gerät sofort ab und wiederholen den Spülvorgang.

Einige unserer Modelle verfügen über einen 3-in-1 Kalkschutz mit programmierbarer Wasserhärte, Anzeige der Verkalkung und praktischem Entkalkungsprogramm. Hierdurch werden Sie optimal bei der Entkalkung unterstützt und eine einwandfreie Funktion Ihrer Filterkaffeemaschine kann sichergestellt werden.
mehr
weniger

Wie unterstützt mich Melitta® bei der Pflege meiner Maschine? 
Wir möchten, dass Sie lange Freude an Ihrer Maschine haben. Daher ist eine Vielzahl unserer Filterkaffeemaschinen mit einem 3-in-1-Kalkschutz ausgestattet. Hierzu gehört, dass Sie Ihre Maschine auf den lokalen Wasserhärtegrad einstellen und so die Entkalkungshäufigkeit optimal auf die lokale Wasserqualität abstimmen können. Wenn Ihre Maschine verkalkt ist, signalisiert Ihnen eine leuchtende LED Lampe, dass Ihre Filterkaffeemaschine entkalkt werden muss. Das praktische Entkalkungsprogramm erleichtert Ihnen die Pflege Ihrer Maschine und ist so programmiert, dass Melitta® Anti Calc Filter Café Machines seine volle Wirkung entfalten kann und Ihre Maschine vollständig vom Kalk befreit.

Zusätzlich bieten wir ein breites Sortiment geeigneter Entkalkungsmittel an, die optimal auf ihren Verwendungszweck abgestimmt sind.
mehr
weniger

Wie oft sollte ich das Gerät entkalken?
Generell ist das Verkalken von Heißwassergeräten normal. Um eine optimale Funktion des Gerätes zu erhalten, gehört das Entkalken zu den notwendigen Pflegemaßnahmen. Die Entkalkungshäufigkeit ist hierbei von Ihrem lokalen Wasserhärtegrad abhängig. Um eine einwandfreie Funktion sicherzustellen, empfiehlt Melitta® regelmäßig nach 40 Brühvorgängen zu entkalken.

Bitte verwenden Sie zur Entkalkung keine Mittel, die Essig-, Salz- oder Schwefelsäure enthalten. Zum Entkalken von Kaffeemaschinen sollte grundsätzlich kein Haushaltsessig verwendet werden, da häufig Kalk- und Fettablagerungen nicht ausreichend entfernt werden. Zusätzlich entsteht beim Entkalken ein starker und unangenehmer Essiggeruch, der sich manchmal auch auf den anschließend zubereiteten Kaffee überträgt und diesen ungenießbar macht. Bei mehrfacher Anwendung von essighaltigen Produkten zur Entkalkung von Kaffeemaschinen können sogar Dichtungen angegriffen werden und verspröden. Entkalkungsmittel auf Mineralsäurebasis können die Rohre und Schläuche Ihrer Maschine beschädigen und eignen sich daher ebenfalls nicht.

Für eine schonende und gründliche Reinigung empfehlen sich Entkalker auf Milch- oder Zitronensäure Basis. Zudem verlängert regelmäßiges Entkalken die Nutzungsdauer Ihrer Kaffeemaschine. Wir empfehlen Ihnen zum Entkalken Melitta® Anti Calc Filter Café Machines.
mehr
weniger

Was bedeutet es, wenn die CALC/DECALC Taste leuchtet?
Die Modelle Optima Timer, Look® Selection, Look® DeLuxe, Look® Timer, Aroma Signature, Aroma Signature DeLuxe, AromaElegance®  und AromaElegance® DeLuxe verfügen im Rahmen ihres 3-in-1 Kalkschutzes über eine Verkalkungsanzeige. Das dauerhafte, rote Leuchten der CALC-Taste (Look®-Geräteserie, Optima Timer) bzw. der DECALC-Taste (Aroma Signature-Geräteserie, AromaElegance®-Geräteserie) signalisiert Ihnen, dass Sie das Gerät entkalken müssen. Basierend auf der von Ihnen voreingestellten Wasserhärte sollte die Entkalkung kurzfristig durchgeführt werden, nachdem die CALC- bzw. DECALC Taste aufleuchtet. Erst sobald der Entkalkungsvorgang komplett durchgeführt wurde, erlischt die Taste. Eine detaillierte Anleitung zur Entkalkung und Pflege Ihrer Filterkaffeemaschine finden Sie in der beiliegenden Bedienungsanleitung.
mehr
weniger

Wie nutze ich das integrierte Entkalkungsprogramm meiner Kaffeemaschine?
Ausgangssituation:

Das Aufleuchten der „CALC“-Taste signalisiert, dass Ihr Gerät entkalkt werden muss. Das Gerät ist ausgeschaltet und die „CALC“-Taste leuchtet. 

Bitte entkalken Sie Ihre Filterkaffeemaschine wie folgt:

Dosieren Sie den Entkalker nach Herstellerangaben und füllen Sie diesen in den Wassertank. Drücken Sie lediglich kurz die „CALC“-Taste, um den Entkalkungsprozess zu starten.  

- Die „CALC“-Taste blinkt nun während des gesamten Entkalkungsvorgangs.  
Der Entkalkungsprozess dauert 25 Minuten. Die Entkalkerlösung benötigt diese Zeit, um auch hartnäckige Kalkrückstände zu entfernen.

- Schalten Sie das Gerät nicht ab bevor die Beleuchtung der „CALC“-Taste erlischt! Auch wenn sich keine Flüssigkeit mehr im Wassertank befindet, benötigt das Entkalkungsprogramm 25 Minuten um den Entkalkungsprozess komplett abzuschließen.

- Erst nach dem vollständigen Ablauf des Entkalkungsprozesses erlischt die Beleuchtung der „CALC“-Taste und das Gerät schaltet sich automatisch ab.  
Die Beleuchtung der „CALC“-Taste ist erloschen.

- Bitte lassen Sie noch 1-2 Mal frisches Wasser in einem normalen Brühvorgang durch das Gerät laufen.
mehr
weniger